16.04.2020 13:22

Oberhausen

Nordrhein-Westfalen

Massiver Flachdachbrand eines Mehrfamilienhauses

Die Feuerwehr Oberhausen wurde gegen 13.22 Uhr zu einem Flachdachbrand auf der Otto-Weddigen-Straße gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einheiten brannten bereits Teile der Dachabdeckung des Staffelgeschosses. Zum Glück konnten bereits alle Handwerker das sich noch im Bau befindliche Mehrfamilienhaus verlassen. Der Brand breitete sich rasant über große Teile der Dachfläche aus und führte bereits nach kurzer Zeit zu einem Teileinsturz der Dachkonstruktion. Um die rasante Brandentwicklung sowie die erschwerten Löscharbeiten zu bewältigen, setzte die Feuerwehr drei Drehleitern, zwei Löschzüge sowie die Höhenretterstaffel ein. Teile des Dachbereichs wurden mit speziellen Motorsägen eröffnet. Verarbeitete Dämmmaterialien mussten von Hand entfernt und die darunter liegenden Glutnester abgelöscht werden. Diese Löschmaßnahmen waren sehr aufwendig und zeitintensiv und konnten nur unter vollem Einsatz der Brandschützer sichergestellt werden.

Aufgrund der zeitweise starken Rauchentwicklung entschied die Einsatzleitung vorsorglich die Bürger über die Warn-App NINA zu informieren. Die durchgeführten Messungen im Nahbereich der Einsatzstelle ergaben keine bedenklichen Schadstoffwerte.

Die Berufsfeuerwehr wurde durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr unterschützt.

Der Brand konnte nach ca. viereinhalb Stunden unter Kontrolle gebracht werden.

Insgesamt waren an die 55 Kräfte für die Einsatzbewältigung notwendig.

Die Brandursachenermittlung übernimmt die Kriminalpolizei.

Feuerwehr Oberhausen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer