16.04.2020 15:00

Ratingen Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 52

Am heutigen Donnerstagnachmittag kam es auf der BAB 52 in Fahrtrichtung Düsseldorf auf den Zubringer zur BAB 44 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW. Beim Fahrstreifenwechel eines 40t Lkw kam es zu einem Unfall mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden VW Golf. Der LKW tuschierte den VW Golf seitlich mit der rechten Seite der Zugmaschine, wodurch der Golf einige Meter vor dem LKW hergeschoben wurde, bevor dieser auf dem Standstreifen an der Leitplanke zum Stehen kam. Durch den Anrufer wurde gemeldet, dass mindestens eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei. Gemäß dem Einsatzstichwort P-klemmt, endsendete die Kreisleitstelle Mettmann die Ratinger Feuerwehr. Diese rückte neben den Führungsdiensten und den Einheiten der beiden Feuerwachen zudem mit dem Löschzug Tiefenbroich, dem Tanklöschfahrzeug und dem Rüstwagen Mitte sowie mit zwei Rettungswagen und dem Notarzt zur Einsatzstelle aus. Nach umfangreicher Erkundung wurde das Einklemmen einer Person ausgeschlossen. Verletzt waren zwei Personen im PKW, die ohne technische Erfordernisse aus dem Fahrzeug befreit werden konnten. Diese sind durch den Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser transportiert worden. Der Bereich BAB 52 in Fahrtrichtung Düsseldorf (BAB44) war zeitweise komplett gesperrt. Bereits nach wenigen Minuten wurde eine Fahrspur freigeben. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet und die Verkehrsbehinderung komplett aufgelöst werden.

Feuerwehr Ratingen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer