16.04.2020 19:18

Mönchengladbach Eicken

Nordrhein-Westfalen

Küchenbrand mit zwei Verletzten

Aufmerksame Nachbarn stellten heute Abend Brandrauch in einem Mehrfamilienhauses an der Margarethenstraße fest, zudem war der akustische Alarm eines Rauchwarnmelders zu hören. Sie alarmierten daraufhin die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Bewohner bereits die betroffene Wohnung im Erdgeschoss verlassen. Umgehend wurde eine Brandbekämpfung eingeleitet. Es brannte in der Küche der Wohnung. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Bei der Kontrolle der leicht verrauchten weiteren Zimmer entdeckten die Einsatzkräfte einen Hund und eine Katze und brachten diese in Sicherheit.

Die vier Bewohner der betroffenen Wohnung wurden vom einem Notarzt untersucht und von einer Rettungswagenbesatzung versorgt. Ein Bewohner wurde mit leichten Brandverletzungen und eine Bewohnerin mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Mönchengladbacher Notfallkrankenhaus transportiert.

Die verrauchten Zimmer der Wohnung mussten anschließend mit einem Belüftungsgerät entraucht werden. Der unmittelbare Brandschaden blieb auf die Küche beschränkt.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug , die Einheit Neuwerk der freiwilligen Feuerwehr und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

 

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer