19.04.2020 00:30

Hagen

Nordrhein-Westfalen

Brand in Hagener Justizvollzugsanstalt

Am Sonntag, 19.04.2020, schlug ein Brandmelder gegen 00:30 Uhr in dem Gebäude in der Gerichtsstraße nach einer Rauchentwicklung Alarm. Im Haftraum eines 53-jährigen Gefangenen war aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache ein Feuer entstanden. Den Justizvollzugsbeamten gelang die Rettung des durch die Flammen schwer verletzten Mannes. Die Hagener Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten des Brandes und konnte diesen wenig später vollständig löschen. Rettungskräfte brachten den 53-Jährigen zur weiteren Behandlung in eine Bochumer Klinik. Vier Justizvollzugsbeamte atmeten Rauchgas ein und wurden dadurch leicht verletzt. Die Feuerwehr brachte auch sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Brandursache ist noch unklar. Kriminalbeamte des Polizeipräsidiums Hagen begannen kurze Zeit später vor Ort mit den Ermittlungen.

Polizei Hagen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hagen: Feuer in der JVA - Häftling und vier Wächter verletzt

Im Hagener Gefängnis hat es in der Nacht einen Brand gegeben. Dabei wurden vier Wächter und ein Häftling verletzt. Die Ursache ist noch unklar.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer