21.04.2020 17:01

Pforzheim

Baden-Württemberg

Brennende Heuballen: Tatkräftige Hilfe eines Landwirtes beim Löschen

Nach einem Brand von drei Heuballen am Freitag in Pforzheim ermittelt nun das Polizeirevier Pforzheim-Süd wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Ein Anrufer hatte um kurz nach 17 Uhr das Feuer auf einer Grünfläche bei der Karl-Britsch-Straße gemeldet. Die hinzugeeilten Kräfte von Polizei und Feuerwehr mussten in der Folge feststellen, dass sich die Brandbekämpfung aufgrund der mit Fahrzeugen schlecht zugänglichen Örtlichkeit schwer gestaltet. Nachdem auch der Eigentümer der Heuballen auf die Schnelle nicht herauszubekommen war, gelang es den Einsatzkräften jedoch, einen ortsansässigen Landwirt ausfindig zu machen, welcher sich sofort bereiterklärte, zu helfen. Der 21-jährige Landwirt nahm daraufhin mit seinem Traktor die stark qualmenden Heuballen auf und transportierte sie an eine geeignete Örtlichkeit. Dort wurden die Ballen auseinandergezogen und von der Feuerwehr gelöscht.

Auf der Grünfläche am ursprünglichen Lagerort der Heuballen fanden die Polizeibeamten unter anderem leere Getränkedosen und Zigarettenschachteln auf. Die ersten Ermittlungen deuten auch in diesem Zusammenhang auf Brandstiftung hin. Zeugen, welche entsprechende Hinweise auf die noch unbekannten Verursacher des Brandes geben können, werden deshalb gebeten, sich unter Telefon 07231 186-3311 beim Polizeirevier Pforzheim-Süd zu melden.

Polizeipräsidium Pforzheim


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer