07.05.2020 19:10

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Vier Menschen bei Brandstiftung in Benninghofen verletzt - Festnahme einer offenkundig psychisch kranken Frau

Am gestrigen Abend (7. Mai) kam es in der Straße Auf der Kuhweide gegen 19.10 Uhr in zwei Mehrfamilienhäusern zu einem Brand in mehreren Etagen.

Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich keine Bewohner mehr im Gebäude. Das Feuer konnte durch die Anwohner bereits zuvor gelöscht werden. Drei Menschen erlitten bei dem Versuch einen brennenden Gegenstand aus dem Hausflur zu werfen leichte Rauchgasverletzungen.

Eine gehbehinderte Anwohnerin zog sich bei der Flucht über das Treppenhaus schwere Verletzungen der Atemwege zu. Ein Rettungswagen brachte die 52-jährige Dortmunderin in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb.

Ersten Erkenntnissen zufolge beobachtete eine Zeugin eine Frau, die das Treppenhaus betrat und eine Fußmatte im 1. OG anzündete. Darauf angesprochen flüchtete sie zunächst in die höher gelegenen Stockwerke.

Mit Auslösen des Feueralarms verließ die 51-Jährige Zeugin ihre Wohnung und vernahm einen Alarm aus dem Nachbarhaus. Dort brannte unter anderem ein Kinderwagen im Hausflur.

Die Tatverdächtige verließ unterdessen das Haus und flüchtete.

Etwa eine Stunde später konnte die Frau in einem anderen Einsatz festgenommen werden. Sie hatte im Bereich der Piepenstockstraße randaliert.

Polizeibeamte brachten die 39-jährige Dortmunderin in das Polizeigewahrsam. Der Sozialpsychiatrische Dienst ordnete eine Unterbringung in einer Fachklinik an.

Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf circa 15.000,00 Euro.

Polizei Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer