22.04.2020 10:20

Düren Boisdorfer-Siedlung Düren

Nordrhein-Westfalen

Leicht verletze Personen nach Küchenbrand

Am heutigen Dienstag wurde die Feuerwehr um 10.20 Uhr zu einem Küchenbrand in den Ortsteil Boisdorfer-Siedlung alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. In einem Reihenhaus brannte die Küche. Alle Bewohner hatten das Haus bereits verlassen und wurden durch den ersteingetroffenen Rettungsdienst betreut. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung in die Wohnung vorgeschickt. Parallel wurden Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Der Löscheinsatz zeigte schnell Wirkung, sodass das Feuer innerhalb weniger Minuten gelöscht werden konnte. Die Lüftungsmaßnahmen wurden fortgeführt. Zwei Bewohner wurden mit leichten Rauchgasintoxikationen vor Ort untersucht und mit Rettungswagen vorsorglich zur weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache, der Führungsdienst, der Tages-/ und Mischdienst, der Löschzug 4 (LG Niederau, LG Lendersdorf, LG Berzbuir), der Löschzug Mitte als auch die Löschgruppen Birgel und Gürzenich. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte im Einsatz. Die Gesamteinsatzdauer betrug ca. 45 Minuten.

Feuerwehr Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer