23.04.2020 00:15

Wolgast Peenewerft

Mecklenburg-Vorpommern

Tödlicher Arbeitsunfall

In der vergangenen Nacht (vom 22. zum 23. April 2020) wurde die Polizei gegen 00:15 Uhr zu einem tödlichen Arbeitsunfall in der Wolgaster Peenewerft gerufen.

Nach Schichtende am späten Abend wurde ein polnischer Mitarbeiter vermisst. Durch seine Kollegen wurde daraufhin der gesamte Arbeitsbereich (das Tank-Deck eines Schiffsneubaus) nach dem 43-Jährigen abgesucht. Dabei wurde er offenbar leblos in einem leeren Tank eines Schiffes aufgefunden. Der Mann musste durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wolgast aus dem Tank geborgen werden.

Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod des 43-jährigen Mannes feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Derzeit geht die Polizei von einem Unglücksfall aus, es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales wurde über den Vorfall informiert. Der Kriminaldauerdienst befand sich zur Spurensicherung im Einsatz.

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

In Tank gestürzt: Arbeiter stirbt bei Unfall auf Peene-Werft Wolgast | Nordkurier.de

In der Wolgaster Peenewerft ist ein polnischer Arbeiter tot von seinen Kollegen aufgefunden worden. Die genauen Umstände sollen noch aufgeklärt werden.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer