23.04.2020 02:40

Bremen Steffensweg

Bremen

Fassade in Flammen - eine leicht verletzte Person

Am frühen Donnerstagmorgen kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand im Stadtteil Steffensweg. Dabei wurde eine 30-jährige Frau durch eine leichte Rauchgasvergiftung verletzt.

Um 2:40 Uhr wurde die Feuerwehr über Notruf alarmiert. Die kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte stellten nach umfassender Erkundung den Brand der Fassade mit einem Wärmedämmverbundsystem auf der Rückseite des zweigeschossigen Reihenmittelhauses fest und begannen mit Löschmaßnahmen. Das betroffene Gebäude sowie die angrenzenden Gebäude wurden geräumt und auf eine Brandausbreitung kontrolliert. Die Ausbreitung auf den Dachstuhl des Gebäudes konnte verhindert werden. Zur Kontrolle wurden im weiteren Einsatzverlauf Fassaden- und Dachteile entfernt um Glutnester zu löschen und Kontrollen durchzuführen.

Während der Löscharbeiten wurden Einsatzkräfte auf die augenscheinlich rauchgasverletzte Frau aufmerksam die sich an der Absperrung aufhielt. Sie wurde vom Rettungsdienst untersucht und schließlich einem Bremer Krankenhaus zugeführt.

Um 3:17 Uhr meldete der Einsatzleiter den Brand unter Kontrolle. 'Feuer aus' wurde um 3:49 Uhr gemeldet. Die Aufräumarbeiten zogen sich noch einige Zeit hin. Am Einsatz waren insgesamt 65 Einsatzkräfte mit 17 Fahrzeugen der Feuerwachen 1, 4 und 5 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt und des Rettungsdienstes beteiligt. Zur Schadenshöhe sowie der Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Brandursachenermittlung hat die Kriminalpolizei übernommen.

Feuerwehr Bremen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer