23.04.2020 13:04

Bremen Lehe

Bremen

Dachstuhlbrand

Am 23.04.20 um 13:04 Uhr gingen in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle mehrere Notrufe ein. Die Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einem Reihenmittelhaus in der Vorstraße. Aufgrund der Meldungen wurden der Einsatzleitdienst, Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 2, und 4 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Lehesterdeich und des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort stellten fest, dass es sich um ein Feuer im Bereich des Dachstuhls des Gebäudes handelte, in dem sich keine Personen mehr befanden. Das Feuer wurde von mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz mit zeitweise drei Rohren, zum Teil über tragbare Leitern bekämpft. Bereits um 13:43 Uhr konnte vom Einsatzleiter "Feuer in der Gewalt" gemeldet werden. Der Dachbereich musste teilweise mit einer speziellen Kettensäge und Löschnägeln* geöffnet werden, um an die Glutnester zu gelangen.

[*Löschnägel können durch feste Bauteile geschlagen werden. Durch die eingeschlagenen Nägel kann anschließend fein zerstäubtes Wasser in Bereiche eingebracht werden, die sonst schlecht zugänglich sind. Durch die feinen Wassertropfen wird zusätzlich ein enormer Kühleffekt mit relativ geringem Wassereinsatz erzielt.]

Die Löscharbeiten vor Ort dauern noch an. Es befinden sich derzeit 19 Fahrzeuge und 53 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle. Über die Brandursache und Schadenhöhe kann zurzeit noch keine Auskunft getätigt werden.

Feuerwehr Bremen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuer zerstört Haus im Bremer Stadtteil Horn-Lehe

Ein Feuer hat am Freitagnachmittag in einer Villa im Stadtteil Horn-Lehe einen Schaden von mindestens 300.000 Euro verursacht. Nach einer Durchzündung mussten zwei Feuerwehrleute mit einer Drehleiter vom Dach gerettet werden. Verletzt wurde niemand.

https://www.kreiszeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer