23.04.2020 16:06

Scheeßel Ostervesede Rotenburg (Wümme)

Nordrhein-Westfalen

Landwirtschaftlicher Schuppen steht in Vollbrand

Am 23.04.2020 wurden um 16.06 Uhr die Feuerwehren aus Ostervesede und Westervesede zu einem Schuppenbrand in Ostervesede alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das landwirtschaftlich genutzte Gebäude bereits in Vollbrand. Mit massiven Löschwassereinsatz konnte das ausbreiten auf das angrenzende Grünland verhindert werden. Da sich in dem Gebäude auch eine Gasflasche befand ging man im Erstangriff mit Abstand an das Feuer und versuchte mit viel Wasser die Temperatur der Gasflasche runter zu kühlen, im weiteren Verlauf kamen noch 3 Trupps unter schwerem Atemschutz, zum Ablöschen von Glutnestern, zum Einsatz. Das Gebäude selbst wurde Opfer der Flammen, Personen kamen bei diesem Einsatz nicht zu Schaden. Über die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen, die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen. Um 17.30 Uhr konnte der Leitstelle in Zeven "Feuer aus" gemeldet werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W - Ostervesede)
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 3000 - Westervesede)
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20 - Westervesede)
  • Löschgruppenfahrzeug (LF16TS - Westervesede)
  • Rettungswagen
  • Polizei

Feuerwehre Scheeßel


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer