23.04.2020 19:30

Zimmern ob Rottweil Flözlingen Rottweil

Baden-Württemberg

Glutreste entzünden Räucherofen

Die Restglut in seinem Räucherofen hat ein 82-jähriger Bewohner am Donnerstagabend unterschätzt. Er entzündete neu eingebrachtes Reisig und in der Folge einen unkontrollierten Abbrand. Qualm und Hitze richteten einen Schaden von 10.000 Euro am Gebäude an.

In dem Wohnhaus mit Scheune in der Eschachstraße war ein Räucherofen eingebaut, der von dem Bewohner genutzt wurde. Im Tagesverlauf füllte der Mann den Ofen wieder mit Reisig und wollte diesen aber erst nach Sonnenuntergang anzünden. Weil er die Ofentür nicht schloss und Glutreste das Holz entzündeten, brannte das Feuer unkontrolliert ab. Ohne dies von den Bewohnern zunächst zu bemerken, quoll starker Rauch im Scheunenteil des Hauses empor und die Hitze des Feuers beschädigte Installationsleitungen einer daneben befindlichen Heizung. Der Ehefrau des Mannes fiel erst später der starke Rauch auf, weswegen sie sofort die Feuerwehr verständigte. Zum Glück breitete sich das Feuer im Ofen nicht weiter aus, so dass die Wehren aus Zimmern und Flötzlingen, die mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen angerückt waren, nicht eingreifen mussten. Der 82-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung rechnen.

Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

B 1 – Kleinbrand

Feuerwehr Zimmern


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer