25.04.2020 12:29

Erkrath Unterfeldhaus Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Küchenbrand - keine Verletzten

Am heutigen Samstag um 12:29 Uhr wurden die Löschzüge Alt-Erkrath und Millrath sowie die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst mit dem Einsatzstichwort "Keller, Zimmer, Wohnung" in die Gottfried-Keller-Straße nach Unterfeldhaus alarmiert. Als zusätzliche Information der Leitstelle sollte es sich um eine verrauchte Küche handeln.

Vor Ort bestätigte sich ein massive Rauchentwicklung aus der Küche im 1. Obergeschoss eines Einfamilienhauses. Laut Anrufer konnten sich alle Bewohner bereits selbstständig in den rückwärtigen Garten retten.

Umgehend wurde durch einen Atemschutztrupp ein Löschrohr zur Brandbekämpfung vorgenommen. Die nachrückenden Kräfte bildeten einen zweiten Einsatzabschnitt, bei dem ein weiterer Atemschutztrupp mittels Steckleiter über die Garage zu den Personen im Garten vordringen konnte und im Anschluss ein weiteres Löschrohr über die rückseitige Dachterrasse vornahm.

Aufgrund der massiven Brandlast in der Küche mussten insgesamt drei Atemschutztrupps eingesetzt werden, die den Brand auf die Küche begrenzen und ein Übergreifen des Brandes auf den Spitzboden des Hauses verhindern konnten. Nach ca. zwei Stunden waren alle Glutnester abgelöscht und die Einsatzstelle konnte an die Bewohner übergeben werden. Alle Personen blieben unverletzt.

Die Kreispolizeibehörde hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehr Erkrath


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer