26.04.2020 14:00

Warstein Waldhausen Soest

Nordrhein-Westfalen

Scheune brennt - Millionenschaden

Am Sonntag, um 14:00 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zum Brand einer großen Scheune nach Waldhausen an die Sankt-Barbara-Straße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits ein Großteil der Scheune. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot am Brandort. Sie musste die Scheune letztlich kontrolliert abrennen lassen. Ein 31-jähriger Mann aus Soest und ein 32-jähriger Mann aus Dortmund wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die beiden hatten zuvor nach eigenen Angaben an einem Auto gearbeitet. Bei Flexarbeiten an der Benzinleitung hatte das Fahrzeug Feuer gefangen und so zum Brandgeschehen geführt. Der Sachschaden wird auf über eine Million Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Soest

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großbrand in Waldhausen: Corona-Schutzmasken brachten Kreislauf-Probleme

Nach dem Großbrand in Waldhausen hat die Polizei nun Erkenntnisse mitgeteilt, wie das Feuer ausgebrochen ist. Donat Ahle, Leiter der Feuerwehr Warstein, schilderte im Gespräch, was den Großeinsatz besonders anstrengend machte.

https://www.soester-anzeiger.de

Scheunenbrand in Waldhausen: So entstand das Feuer - Sachschaden in Millionenhöhe

Großalarm: In Warstein-Waldhausen brannte am Sonntag eine Scheune bis auf die Grundmauern nieder. Fünf Personen wurden verletzt. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

https://www.soester-anzeiger.de

Vier Verletzte bei Scheunenbrand in Warstein

• Gebäude brannte in voller Ausdehnung • 220 Einsatzkäfte vor Ort • Ursache vermutlich Fahrlässigkeit

Großbrand in Waldhausen

Feuerwehr Warstein


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer