29.04.2020 10:20

Schöppingen Ramsberg Borken

Nordrhein-Westfalen

Stall mit rund 1.000 Schweinen brennt nieder

Ein Schweinestall ist am Mittwoch in Schöppingen abgebrannt. In dem Gebäude in der Bauerschaft Ramsberg befanden sich zum Zeitpunkt des Geschehens etwa 1.000 Tiere, die größtenteils verendet sind. Etwa 100 zunächst überlebende Tiere werden auf Veranlassung des hinzugezogenen Kreisveterinäramtes getötet.

Ein 47 Jahre alter Bewohner des landwirtschaftlichen Anwesens hatte noch eigenständig versucht, den Brand zu löschen. Der Mann kam mit Verdacht auf Rauchgasintoxination in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem gegen 10.20 Uhr ausgebrochenen Feuer kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Die Untersuchungen zur Brandursache laufen, nach derzeitigem Ermittlungsstand deutet sich ein technischer Defekt als Ursache an. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt nach ersten Schätzungen circa bei 900.000 Euro.

Kreispolizeibehörde Borken

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

900 Schweine verenden bei Brand in Schöppingen

Feuerwehr-Kräfte aus Schöppingen, Heek und Ahaus waren am Mittwoch (29. April) auf einem Hof in der Schöppinger Bauerschaft Ramsberg im Einsatz. 900 Schweine verendeten im Feuer.

MLZ

Stallbrand: Feuerwehren im Einsatz

Zahlreiche Feuerwehrleute sind derzeit in der Schöppinger Bauerschaft Ramsberg im Einsatz. Dort brennt nach ersten Angaben der Polizei ein Stall, in dem Schweine untergebracht sind.

Westfälische Nachrichten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer