29.04.2020 19:45

Lübtheen Ludwigslust-Parchim

Mecklenburg-Vorpommern

Carport vermutlich durch Windhose schwer beschädigt

Auch am 3. Tag der Woche wurde die Feuerwehr Lübtheen alarmiert. Dieses mal hieß die Meldung: Schwarze Rauchsäule in der Amtsstraße.

Als die Kräfte am Gerätehaus in der Amtstraße ankamen, war die Verwunderung erstmal groß, denn eine schwarze Rauchäule war weit und breit nicht zu erkennen. Auch nach einer genauen Kontrolle der Straße war nichts festzustellen.

Nach einer Rücksprache mit der Integrierten Leitstelle in Schwerin, sollten sich die Einsatzstelle in der Schulstraße befinden. Das HLF 20 machte sich umgehend auf dem Weg zur neuen Adresse, allerdings auch hier: keine Feststellung.

Somit wurde versucht die Anruferin telefonisch zu erreichen. Sie konnte dann die Missstand aufklären und gab an, dass sich die Einsatzstelle in der Lindenstraße befand.

Durch ein kurzes und örtlich sehr begrenztes Unwetter ist eine Windhose entstanden, welche ein Carport zum einstürzen brachte. Teile des Carportdaches wurde in einen Baum geschleudert. Einige Äste brachen ab, stürzten aber nicht herunter. Diese wurde später durch die nachgeforderte Drehleiter entfernt, sowie die Dachteile vom Baum geholt.

Die Besatzung des HLF sicherten die restlichen Teile des Carport, so dass von diesem keine Gefahr mehr ausging.
Darauf hin konnte der Einsatz beendet werden.

Feuerwehr Lübtheen


Ein kurzer und kräftiger Sturm hat in Lübtheen am Mittwochabend einen Carport schwer beschädigt. Zeugenaussagen zufolge soll es sich dabei offenbar um eine Windhose gehandelt haben. Zeugen hatten gegen 19:45 Uhr in der Lindenstraße zunächst aufsteigenden schwarzen Rauch gesehen und einen Brand vermutet. Kurz darauf stellte sich jedoch heraus, dass es sich um stark aufwirbelnden Staub handelte. Der betreffende Carport wurde durch das Naturphänomen schwer beschädigt und war dadurch einsturzgefährdet. Deshalb baute die Feuerwehr die Reste des Carports komplett ab. Zudem brachen in diesem Bereich auch mehrere Äste von Bäumen ab, die durch die Feuerwehr beräumt werden mussten. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Lübtheen war mit 18 Kameraden im Einsatz.

Polizeiinspektion Ludwigslust

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

29.04.2020 T2F1(S3/IF1) Tornado Lübtheen | Mecklenburg-Vorpommern by tornado · MapHub

© WTsurvey | Björn Stumpf

MapHub

Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern), 29.04.2020

Zeitpunkt: gegen 19:45 Uhr MESZ. Einige leichte Schäden wie abgerissene Dachziegel und ein beschädigter Carport gemeldet. Laut einem[...]

Tornadoliste Deutschland


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer