05.05.2020 18:30

Kassel Süsterfeld

Hessen

Brand in Einfamilienhaus: Zwei Bewohner verletzt

Am gestrigen Dienstagabend kam es gegen 18:30 Uhr zu einem Brand in einem anderthalbstöckigen Einfamilienhaus in der Euren-Richter-Straße im Stadtteil Süsterfeld. Einen 58-jährigen Bewohner und seinen 56-jährigen Besucher brachten Rettungswagen mit einer Rauchgasintoxikation in ein Kasseler Krankenhaus. Dieses konnte zumindest ein Geschädigter aber inzwischen wieder verlassen. Die Wohnung ist wegen der brandbedingten Beschädigung derzeit unbewohnbar. Offenbar war nur durch das beherzte Eingreifen des 30-Jährigen Mitteilers Schlimmeres verhindert worden. Nachdem er die Feuerwehr informierte, half er den beiden Geschädigten sowie deren Hund dabei, sich aus dem Haus zu retten.

Wie die an der Brandstelle eingesetzten Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, ist das Inventar sowie auch Bausubstanz erheblich beschädigt worden. Nach ersten Ermittlungen war das Feuer in dem Wohnzimmer im Obergeschoss ausgebrochen. Der Sachschaden beläuft sich nach Einschätzung der Ermittler auf etwa 40.000 Euro. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung oder einen technischen Defekt liegen gegenwärtig nicht vor. Eine fahrlässige Verursachung des Brandes kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache führen die Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo.

Polizeipräsidium Nordhessen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer