07.05.2020 21:20

Gelsenkirchen Schalke-Nord

Nordrhein-Westfalen

Vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung bemerkt Küchenbrand im 1.OG

Um 21:20 Uhr informierte die Polizei die Kollegen der Feuerwehrleitstelle über einen Wohnungsbrand auf der Kurt-Schumacher-Straße. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte das Feuer auf dem Rückweg zur Polizeiwache. Im Bereich der "Schalker Meile" sollte es im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses brennen. Die Wache Altstadt, Heßler und Buer wurden alarmiert und rückten mit dem Alarmstichwort "Feuer mit Menschenleben in Gefahr" aus. Nach wenigen Minuten erreichten die ersten Einheiten die Einsatzstelle in Schalke-Nord. Umgehend ging ein Trupp zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Ein 2. Trupp kontrollierte parallel die benachbarten Wohnungen und führte eine Person ins Freie. Die notärztliche Untersuchung vor Ort ergab aber keinerlei Verletzungen. Ein Transport in eine war Klinik war somit nicht erforderlich. Mit einem Strahlrohr konnten die Kräfte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Es brannte ein Elektroherd in der Küche der Wohnung. Nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen übernahm die Polizei die Einsatzstelle und leitete die Ermittlungen zur Brandursache ein. Die ebenfalls alarmierten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Horst und Heßler, kamen nicht mehr zum Einsatz. Um 22:10 Uhr endete der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen.

Feuerwehr Gelsenkirchen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer