16.05.2020 21:44

Heisfelde Leer

Niedersachsen

Feuer zerstört Wohnhaus

Am Samstagabend rückten mehrere Feuerwehren der Stadt Leer in den Parallelweg nach Heisfelde aus. In einem Wohngebäude war ein Feuer ausgebrochen.

Bereits bei der Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand der hintere Gebäudeteil, ein Anbau sowie alle Gegenstände im Garten, ein Zaun und eine Hecke in Vollbrand. Die Flammen bedrohten unmittelbar das Nachbarhaus. Ein Wintergarten war dort bereits in Brand geraten.

Sofort wurde zwei Riegelstellungen zu den Nachbargebäuden aufgebaut. Ein Trupp ging zeitgleich mit dem Cobra Löschsystem der Feuerwehr Loga vor um die Flammen im Gebäude unter Kontrolle zu bringen. Im weiteren Verlauf gingen weitere Einsatzkräfte mit mehreren Rohren im Innenangriff, sowie von außen vor. Die Alarmstufe wurde dann nochmal erhöht woraufhin die Feuerwehr Leer mit Vollalarm alarmiert und der Einsatzleitwagen nachgefordert wurde.

Nach rund einer Stunde war das Feuer dann soweit unter Kontrolle, dass die Trupps noch gezielte Nachlöscharbeiten vornehmen mussten. Das Feuer hatte sich im Gebäude weit ausgedehnt, der hinteren Teil und der Anbau wurden vollständig zerstört.

Alle Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen können, sodass glücklicherweise niemand verletzt wurde. Im weiteren Verlauf wurde dann noch das THW zur Sicherung des Gebäudes angefordert.

Neben der Ortsfeuerwehr Heisfelde, waren auch die Wehren aus Nüttermoor, Leer und Loga vor Ort. Zur Sicherung der Einsatzkräfte war die SEG Florian des DRK angerückt. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Beamten vor Ort. Die Brandursache und die Schadenhöhe wird durch die Polizei ermittelt. Nach etwa drei Stunden konnte der Einsatz dann beendet werden.

Feuerwehr Landkreis Leer

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Leer: Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Großer Feuerwehreinsatz in Leer: Im Parallelweg brannte am Sonnabendabend ein Einfamilienhaus. Die Bewohner, darunter auch Kinder, konnten das Haus unverletzt verlassen.

Feuer zerstört Wohnhaus in Leer

NDR

Polizei Ermittelt: 200.000 Euro Schaden nach Hausbrand in Leer

Ein Wohnhaus im Leerer Stadtteil Heisfelde fing aus bisher ungeklärten Gründen an zu brennen. Dabei wurde der hintere Teil des Gebäudes komplett zerstört und es entstand ein Sachschaden von 200.000 Euro. Die Polizei ermittelt.

NWZonline


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer