16.05.2020 16:10

Velbert Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Abgestürzt

Ein 26-jähriger Velberter ist heute nachmittag durch das Dach eines Gewerbegebäudes an der Dürerstraße gebrochen und rund vier Meter in die Tiefe gestürzt. Der Velberter Rettungsdienst wurde um 16.10 Uhr alarmiert und rückte mit Notarzt und Rettungswagen aus, außerdem wurde der Rettungshubschrauber Christoph 9 angefordert. Dieser landete kurz darauf auf der Wiese vor dem Ehrenmal an der Poststraße.

Wie sich herausstellte, hatte der 26-Jährige bei dem Sturz lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der Notarzt aus Velbert kümmerte sich gemeinsam mit dem aus Duisburg eingeflogenen Kollegen und der Besatzung des Velberter Rettungswagens um die Erstversorgung des Mannes. Der Velberter wurde, nachdem sein Zustand stabilisiert war, im Rettungswagen zur Landestelle des Helikopters an der Poststraße gebracht. Zur Tragehilfe war zwischenzeitlich auch die hauptamtliche Wache der Feuerwehr nachgefordert worden. Der Rettungshubschrauber transportierte den Patienten anschließend zu einer Unfallklinik in Duisburg.

Wieso sich der Mann auf dem Dach des Gebäudes befand und wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 17.30 Uhr.

Feuerwehr Velbert


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer