17.05.2020 15:26

Worpswede Osterholz

Niedersachsen

Frau bei Unfall tödlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 165. Ein 52-Jähriger war zusammen mit seiner 50 Jahre alten Beifahrerin und einem 8-jährigen Kind auf der Nordsoder Straße in Richtung Worpswede unterwegs, als das Auto nach derzeitigen Erkenntnissen ohne die Einwirkung eines weiteren Fahrzeugs nach rechts von der Straße abkam, mit einem Baum kollidierte und sich überschlug. Die Frau wurde bei dem Unfall tödlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 52-jährige Mann und das Kind wurden nach derzeitigen Erkenntnissen schwer verletzt durch Rettungskräfte in Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Neben den Beamtinnen und Beamten der Polizei waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt. Die Straße war zwischen Ostersode und Karlshöffenermoor für den Zeitraum der Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten für rund 3 Stunden vollständig gesperrt.

Kurz nach dem Unfall kam es zudem zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Ersthelfern und einem Autofahrer, der die Unfallsituation mit seinem Mobiltelefon filmte. Auch hierzu hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder der Situation im Anschluss geben können. Zeugen können sich unter der Rufnummer 04791-3070 bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck melden.

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

#Einsatzinfo: Tödlicher Verkehrsunfall

Datum: 17.05.2020 --- Ort: Ostersode, Nordsoder Straße --- Die Ortsfeuerwehren Worpswede, Ostersode und Hüttenbusch, wurden zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Personen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, waren bereits 2 Persone

#Einsatzinfo: H051 Hilfeleistung ( VU eingeklemmte Person)

Tödlicher Autounfall bei Worpswede: Beifahrerin stirbt am Unfallort

Eine Frau kam ums Leben, ein Mann und ein Kind wurden verletzt. Anschließend prügelte sich ein Autofahrer, der den Unfall filmte, mit Ersthelfern.

buten un binnen

Mutter stirbt bei Unfall nahe Worpswede - Ersthelferin von Gaffer attackiert

Bei einem schweren Unfall nahe Worpswede ist eine 50-Jährige gestorben. Nach dem Unfall schlug ein Gaffer eine Helferin, die verhindern wollte, dass er filmt.

rtl.de

Mercedes SUV überholt mit hohem Tempo Motorradfahrer und kommt von Straße ab – Schwere Karosse prallt gegen mehrere Bäume und überschlägt sich – Frau stirbt auf dem Beifahrersitz, Mann und Kind durch Ersthelfer schwer verletzt befreit – Gaffer will F


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer