01.06.2020 12:15

Hannover Oststadt

Niedersachsen

Feuer auf Flachdach von Bürogebäude

Heute Mittag kam es aus ungeklärten Gründen zu einem Feuer auf einem Flachdach eines Bürogebäudes in der Hamburger Allee (Hannover-Oststadt). Personen wurden nicht verletzt.

Um ca. 12:15 Uhr meldeten mehrere Anrufer den Brand auf einem Flachdach in der Hamburger Allee. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Hannover, Ortsfeuerwehr Kirchrode und den Rettungsdienst.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung auf dem Dach wahrnehmbar. Zusätzlich zu den beiden, dem Löschzug zugehörigen Drehleitern, wurde eine dritte Drehleiter angefordert. Schnell stellte sich heraus, dass ca. 30 m² Flachdach in Flammen standen. Erschwerend war das Feuer schon in die vorgehängten Fassadenteile gezogen.

Die Brandschützer begannen umgehend mit einem massiven Löschangriff. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen auf das Dach vor. Ihnen gelang es, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen und eine weitere Ausbreitung auf die darunter befindlichen Büros zu verhindern. Nach ca. 20 Minuten war der Brand unter Kontrolle. Die Nachlöschund Kontrollarbeiten dauern aktuell noch an.

Die Schadenhöhe kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 52 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen vor Ort.

Feuerwehr Hannover

Am Pfingstmontag, 01.06.2020, gegen 12:00 Uhr ist es zu einem Brand an einem fünfgeschossigen Bürogebäude an der Hamburger Allee in der hannoverschen Oststadt gekommen. Durch das Feuer sind sowohl das Flachdach, die Fassadenkonstruktion, als auch diverse Fenster beschädigt worden. Personen wurden nicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen geriet am Pfingstmontag, 01.06.2020, gegen 12:00 Uhr ein fünfgeschossiges Bürogebäude an der Hamburger Allee in der hannoverschen Oststadt in Brand. Ein Zeuge entdeckte die Rauchentwicklung und verständigte die Feuerwehr. Den Einsatzkräften gelang es, das Feuer zu löschen. Das Flachdach, die Fassadenkonstruktion und diverse Fenster wurden dabei beschädigt. Personen befanden sich aufgrund des Feiertages nicht im Gebäude.

Die Brandermittler waren bereits vor Ort und stellten fest, dass sich offensichtlich die Dämmung des Gebäudes hinter der Metallfassade im Anschlussbereich zum Flachdach selbstentzündet hatte. Der entstandene Schaden beträgt 75.000 Euro

Polizei

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hamburger Allee: Dach eines Bürogebäudes in Brand geraten

Die Rauchwolke erhob sich über den Dächern und war weit sichtbar: Auf dem Dach eines Bürogebäudes an der Hamburger Allee ist am Montagmittag ein Feuer ausgebrochen.

NP - Neue Presse


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer