21.05.2020 17:32

Mönchengladbach Rheydt

Nordrhein-Westfalen

Mutter schließt sich aus - Kinder in Gefahr

Am frühen Abend wurde die Feuerwehr von einer aufgeregten Mutter zur Elektrizitätsstraße alarmiert. Sie hatte zuvor kurz die Wohnung verlassen, als hinter ihr die Wohnungstüre durch einen Windstoß zuschlug. In der Wohnung befanden sich noch zwei kleine Kinder im Alter von 2 und 3 Jahren.

Die Leitstelle der Feuerwehr entsendete umgehend ein Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie einen Rettungswagen. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle erreichte die Feuerwehr ein weiterer Notruf, dass sich eines der Kinder am offenen Fenster bewegen würde und hinauszustürzen drohte. Die kurz nach der Meldung eintreffenden Einsatzkräfte stellten ein angelehntes Fenster im 2. Obergeschoss fest, konnten jedoch kein Kind auf der Fensterbank erkennen. Die Nachbarn erklärten jedoch, kurz zuvor auch ein Kind dort gesehen zu haben. Umgehend wurde durch einen Trupp ein Sprungpolster unterhalb des Fensters in Stellung gebracht, parallel verschaffte sich ein weiterer Trupp Zugang in die Wohnung. Beide Kinder konnten im Wohnzimmer der Wohnung angetroffen und gesichert werden.

Im Einsatz war das Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Rettungswagen der Feuer- und Rettungswache III

Feuerwehr Mönchengladbach


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer