24.05.2020 15:00

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Am heutigen Nachmittag gegen 15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem ausgelösten privaten Rauchmelder alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der gemeldeten Einsatzadresse konnte die Feuerwehr von außen an dem Gebäude nichts feststellen.

Eine Anwohnerin, die das Gebäude verlassen konnte, meldete sich bei dem Einsatzleiter und informierte ihn, dass sich evtl. noch weitere Personen im Gebäude aufhalten.

Es wurde umgehend ein Trupp der Feuerwehr zur Personensuche eingesetzt. Im Treppenraum wurde bereits eine Verrauchung festgestellt. Die Tür zur betroffenen Wohnung musste gewaltsam geöffnet werden.

Bei dem Feuer handelte es sich um einen Entstehungsbrand auf dem Sofa, der glücklicherweise durch die Rauchwarnmelder schnell erkannt und gemeldet wurde. Das Feuer konnte mit wenig Wasser zügig gelöscht werden. Zur Entrauchung wurde anschließend ein Hochleistungslüfter eingesetzt.

Glücklicherweise befanden sich keine weiteren Personen in der betroffenen Wohnung.

Es wurde keine Person verletzt.

An der Einsatzstelle befanden sich insgesamt 20 Einsatzkräfte der Feuerwachen 5 (Marten) und 8 (Eichlinghofen) und des Rettungsdienstes.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer