05.06.2020 17:15

Gnötzheim Martinsheim KItzingen

Bayern

Scheunenbrand griff auf Wohnhaus über

Am Freitagnachmittag ist in einer Scheune im Ortskern aus noch unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen. Trotz schnellen Eintreffens der Feuerwehr konnte das Übergreifen auf ein Wohnhaus nicht verhindert werden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Würzburg übernommen.

Etwa gegen 17:15 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle von Rettungsdienst und Feuerwehr die Mitteilung über einen Scheunenbrand im Gnötzheimer Ortskern ein. Die örtlichen Feuerwehren aus Gnötzheim, Martinsheim, Ochsenfurt, Obernbreit, Enheim, Gnodstadt, Marktbreit, Marktsteft, Kitzingen, Uffenheim, Herrnberchtheim und Iphofen waren schnell vor Ort, konnten jedoch ein Übergreifen des Brandes auf ein angrenzendes Wohnhaus nicht mehr verhindern. Das Bayrische Rote Kreuz war mit zwei Rettungswägen und der Schnelleinsatzgruppe vor Ort sicherte die Feuerwehren ab und übernahm deren Verpflegung. Ab ca. 21:30 Uhr konnten die ersten Wehren wieder abrücken. Die Scheune ist komplett niedergebrannt, auch das Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Die Brandfahnder versuchen nun neben der genauen Ursache auch die Schadenshöhe zu klären.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Vollbrand einer Scheune - Feuer greift auf angrenzendes Wohnhaus über

In einer Scheune in Gnötzheim ist am Freitag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf ein Wohnhaus nicht verhindern.

mainpost.de

Scheunenbrand im Landkreis Kitzingen: Feuer griff auf Wohnhaus über

Gnötzheim - Am Freitagnachmittag brach in einer Scheune im unterfränkischen Martinsheim (Ortsteil Gnötzheim) ein Feuer auf. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Brand schließlich auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriff.

nordbayern.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer