25.05.2020 18:00

Börgerende-Rethwisch Börgerende Rostock

Mecklenburg-Vorpommern

Brand einer Photovaltaikanlage

Am 25.05.2020 gegen 18:00 Uhr wurde ein Brand in einem Einfamilienhaus in Börgerende bekannt.

Vor Ort stellten die Polizeibeamten zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Börgerende-Rethwisch fest, dass sich die Batterie einer Photovoltaikanlage selbstständig entzündet hatte. Der 64-jährige Hauseigentümer hatte den Brand, in einem Heizungsraum neben dem Haus, selbstständig noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht und zog sich dabei eine Rauchintoxikation zu. Der Mann konnte aber nach kurzer Behandlung die Klinik wieder verlassen.

Die eingesetzten Feuerwehrleute sowie zwei Polizeivollzugsbeamte mussten sich ebenfalls in ärztliche Behandlung begeben, da nicht auszuschließen war, dass schädliche Gase ausgetreten waren. Im Rahmen der Untersuchungen konnte jedoch eine gesundheitliche Beeinträchtigung der Einsatzkräfte ausgeschlossen werden.

Das Einfamilienhaus ist, nach einer abschließenden Schadstoffmessung durch den Gefahrgutzug der Feuerwehr, weiterhin bewohnbar. Der betroffenen Heizungsraum ist stark verrußt. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Polizeihauptrevier Bad Doberan


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer