10.06.2020 21:00

Hannover List

Niedersachsen

Wohnungsbrand nach Explosion – mehrere Verletzte - MANV

Am Mittwochabend kam im hannoverschen Stadtteil List es nach einer Explosion zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Feuerwehr Hannover hatte vorsorglich den Sonderalarmplan „Massenanfall von Verletzten“ ausgelöst.

Gegen 21 Uhr meldeten mehrere Anrufer eine laute Explosion und starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Stockwerk des Mehrfamilienhauses in der Robertstr. im Stadtteil List. Mehrere Personen sollten sich noch im Gebäude befinden. Daraufhin löste die Regionsleitstelle sofort Alarm für zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Buchholz aus.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Wohnung im Vollbrand. Die Flammen schlugen aus dem Fenster und drohten auf das zweite Obergeschoss überzugreifen. Auf der Straße lag eine schwerverletze Person, die umgehend vom Rettungsdienst versorgt wurde. Ein Wohnungsfenster war durch die Wucht der Explosion auf die Straße geschleudert. Mehrere Personen standen in den oberen Geschossen an den Fenstern und konnten sich wegen dem verrauchten Treppenraum nicht mehr selbständig ins Freie retten. Die Einsatzleitung löste daraufhin die Alarmstufe MANV 10 (Massenanfall von Verletzen von mind. 10 Personen) aus und forderte noch einen weiteren Löschzug an, der aber nicht zum Einsatz kam. Mehrere Atemschutztrupps drangen umgehend zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude ein. Zeitgleich wurden über die Drehleiter 11 Personen ins Freie gerettet. Durch die gezielten Löschmaßnahmen konnte das Feuer schnell gelöscht werden und eine Brandausbreitung auf das zweite Obergeschoß verhindert werden.

Insgesamt wurden durch den Rauch sieben Personen leicht verletzt und eine Person erlitt schwere Brandverletzungen. Alle Verletzten wurden umgehend in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Weitere 11 betroffene Hausbewohner mussten kurzeitig betreut werden.

Nach dem Ende aller Einsatzmaßnahme trennten die Stadtwerke das Gebäude von der Strom- und Gasversorgung. Das gesamte Haus ist aufgrund der Brandeinwirkung derzeit nicht bewohnbar. Alle unverletzten Bewohner kamen für die Nacht bei Freunden unter.

Die Höhe des Brandschadens wird auf mindesten 100.000 Euro geschätzt.

Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Hannover waren mit 77 Einsatzkräften und 29 Fahrzeugen im Einsatz.

Feuerwehr Hannover


Am Mittwoch, 10.06.2020, gegen 20:55 Uhr ist es zu einer Explosion und anschließendem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Robertstraße im hannoverschen Stadtteil List gekommen. Neun Personen - darunter auch Kleinkinder - sind verletzt worden, eine davon schwer. Die Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war es am Mittwochabend gegen 20:55 Uhr zu einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus an der Robertstraße in der List gekommen. Mehrere Zeugen nahmen zunächst einen lauten Knall und Flammen in einer Wohnung im Hochparterre wahr. Kurze Zeit später entwickelten sie sich zu einem großen Feuer. Die Zeugen alarmierten umgehend die Feuerwehr. Das Feuer konnte etwa eine Stunde später gelöscht werden.

Bei der Explosion und dem Brand erlitt ein 34-jähriger Mann starke Verbrennungen. Er konnte sich zwar noch eigenständig aus der Wohnung retten, doch er brach draußen zusammen und musste mit einem Krankenwagen mit lebensbedrohlichen Verletzungen zur stationären Behandlung gebracht werden. Aus dem Haus mussten insgesamt 19 Personen, teilweise über Drehleitern, evakuiert werden. Weitere acht Verletzte - darunter zwei Kleinkinder - haben unter anderem Rauchgasvergiftungen erlitten und mussten ebenfalls von dem Rettungsdienst betreut werden.

Das Mehrfamilienhaus kann aufgrund der Auswirkungen des Geschehens temporär nicht mehr bewohnt werden. Drei Autos wurden bei der Explosion durch die Glasscherben in Mitleidenschaft gezogen.

Die Brandermittler waren vor Ort. Die genaue Brandursache lässt sich aufgrund des hohen Zerstörungsgrades der Wohnung nicht feststellen. Die Ermittler haben aber keine Hinweise auf eine vorsätzliche Tat. Der Sachschaden wird auf über eine Million Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizei

Feuerwehr Hannover

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hannover: Acht Verletzte nach Explosion in Wohnhaus - DER SPIEGEL - Panorama

Offenbar hat es in einem Mehrfamilienhaus in Hannover eine Detonation gegeben. Bei dem nachfolgenden Brand wurden acht Menschen verletzt - die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschzügen an.

Wohnung in der List brennt nach Explosion aus: Ein Mann schwer verletzt

Feuerwehreinsatz in der Robertstraße 7 in Hannovers Stadtteil List: In einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses brach am Mittwochabend ein Feuer aus. Eine Person erlitt schwere Brandverletzungen.

NP - Neue Presse

Ein Schwerverletzter bei Explosion in Mehrfamilienhaus in Hannover-List

Bei einem Brand am Mittwochabend im hannoverschen Stadtteil List hat ein 30-Jähriger schwere Verletzungen davon getragen. Die Feuerwehr hatte Großalarm ausgelöst. Offenbar hatte es in der Wohnung im ersten Stock eine Explosion gegeben.

HAZ – Hannoversche Allgemeine

Acht Verletzte bei Explosion in Mehrfamilienhaus

Offenbar gibt es in einem Mehrfamilienhaus in Hannover eine Explosion. Dabei werden acht Menschen teils schwer verletzt. Die Feuerwehr rückt anschlie�end zu einem Gro�einsatz aus.

n-tv.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer