31.05.2020 04:10

Usedom Stolpe Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsunfall mit Sachschaden im Hafen - PKW landet im Hafenbecken

Am 31.05.2020 gegen 04:10 Uhr ereignete sich in Stolpe auf Usedom, Landkreis Vorpommern-Greifswald, im Bereich des Stolper Hafens ein Verkehrsunfall.

Zwei 30 bzw. 31 Jahre alte deutsche Staatsbürger von der Insel Usedom benutzten unbefugt den PKW einer Bekannten und verursachten damit einen Verkehrsunfall. Beim Rangieren bzw. Rückwärtsfahren im unmittelbaren Bereich des Stolper Hafens rollte der PKW in das dortige Hafenbecken. Er musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Beide Personen blieben unverletzt. Der eingetretene Sachschaden an dem nicht mehr fahrbereiten PKW beträgt ca. 2.500,-Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass beide männliche Personen alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind. Der 30-jährige Beschuldigte hatte einen Atemalkoholwert von 2,46 Promille und der 31-jährige Beschuldigte einen Wert von 0,61 Promille. Des Weiteren machten beide Beschuldigte widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang. Wer von den Beiden zum Tatzeitpunkt den PKW geführt hat, konnte durch die eingesetzten Polizeivollzugsbeamten des Polizeireviers Heringsdorf vorerst nicht ermittelt werden. Der PKW wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Nach erfolgter Blutprobenentnahme bei beiden Beschuldigten wurden sie aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Es wurden Strafermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, des Unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer