29.05.2020 16:30

Schwabach Limbach

Bayern

Fünf Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

Am Freitagnachmittag (29.05.2020) brach aus noch nicht geklärter Ursache ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Schwabach-Limbach aus. Fünf Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 16:30 Uhr wurde der Einsatzzentrale ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Frankenstraße mitgeteilt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang bereits erheblicher Rauch und Feuer aus einer Erdgeschoßwohnung. Zwei der fünf anwesenden Hausbewohner mussten von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Das Feuer konnte durch starken Löschwassereinsatz schließlich gelöscht werden.

Die fünf Bewohner erlitten eine Rauchgasintoxikation. Ein Bewohner wurde vor Ort medizinisch versorgt, vier Bewohner wurden vorsorglich in einem Krankenhaus entsprechend behandelt.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 80.000 Euro geschätzt. Das Gebäude ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar.

Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache der Brandentstehung aufgenommen. Hierbei ergaben sich bislang keine Hinweise, welche auf eine vorsätzliche Brandstiftung schließen lassen würden.

Update:

Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei führte unter Einbeziehung von Sachverständigen die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Brand aufgrund einer Selbstentzündung von Leinöl in Verbindung mit Altbatterien entstand.

Die Höhe des Sachschadens wird derzeit auf circa 120.000 Euro geschätzt. Das Wohnhaus ist, mit Ausnahme der Brandwohnung, wieder bewohnbar.

Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Fünf Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer