15.06.2020 08:00

Erlangen

Bayern

Gewitter bringt zahlreiche Wasserschäden mit sich

Ein Gewitter mit Starkregen zog in den Morgenstunden über Erlangen. Über den ganzen Sonntag hinweg bescherte dies den Kameraden der 13 Erlanger Freiwilligen Feuerwehren, den Mitarbeitern der Ständigen Wache und den Helfern des THW Erlangen viel Arbeit. Insgesamt waren über 200 ehrenamtliche sowie hauptamtliche Einsatzkräfte damit beschäftigt die Wasserschäden zu beseitigen. Bis in die Abendstunden galt es mehr als 180 Einsatzstellen abzuarbeiten.

Einsatzschwerpunkte waren Wasserschäden in verschiedenen großen Immobilien wie dem Erlanger Rathaus, diversen Schulen, dem Klinikum der Friedrich-Alexander-Universität, mehreren Tiefgaragen und dem Hauptbahnhof der Hugenottenstadt. Bei der Vielzahl von Einsätzen handelte es sich allerdings um voll Wasser gelaufene Keller in Wohnhäusern.

Feuerwehr Erlangen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Unwetter-Schäden in Franken: Blitzeinschläge, Straßen überspült, Rathaus unter Wasser

In der Nacht zum Sonntag und den gesamten Tag hindurch (14. Juni) kam es in Franken zu Gewittern und Starkregen. Die Feuerwehren ziehen eine erste Bilanz.

inFranken.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer