02.06.2020 18:20

Loitz Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Brand einer Lagerhalle eines holzverarbeitenden Betriebes - zwei verletzte Einsatzkräfte

Am 02.06.2020, gegen 18:20 Uhr, kam es auf dem Gelände eines holzverarbeitenden Betriebes in Loitz zum Brand einer Lagerhalle. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei am Einsatzort stand die Halle bereits im Vollbrand. Beim Brandobjekt handelt es sich um eine ca. 2.000 qm große Lagerhalle, welche als Holzlager genutzt wird.

Zur Brandbekämpfung waren insgesamt 213 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Loitz, Demmin, Passow, Dersekow, Sassen, Trantow, Grimmen, Tutow sowie des Gefahrgutzuges des Landkreises Vorpommern-Greifswald eingesetzt. Weiterhin wurden drei Rettungswagen zum Brandort entsandt. Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 21:50 Uhr an.

Während der Löscharbeiten erlitten zwei Kameraden der Feuerwehr Kreislaufprobleme. Sie wurden zur weiteren Behandlung mittels Rettungswagen ins Krankenhaus Demmin verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 500.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst aus Anklam war zur Spurensuche eingesetzt und führte vor Ort die Ermittlungen. Diese dauern an. Zur Untersuchung der genauen Brandursache wird am 03.06.2020 ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Brand bei Holzverarbeiter: ? Loitz entging wohl nur knapp einer Feuerkatastrophe | Nordkurier.de

Die Feuerwehr verhinderte beim Löschen des Großbrandes in Loitz, dass die Flammen auf gefährliche Objekte übergriffen. Der Schaden geht dennoch in die Millionen.

Loitz: Millionenschaden nach Brand in Sägewerk

Bei einem Gro�brand in einem Sägewerk in Loitz ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Der Schaden ist wesentlich grö�er als zunächst angenommen.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer