04.06.2020 10:00

Kamen Unna

Nordrhein-Westfalen

Akten in der Badewanne verbrannt: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Die Polizei hat gegen einen 38-jährigen Kamener ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Der Mann hat am Donnerstag (04.06.2020) gegen 10.00 Uhr Akten in seiner Badewanne verbrannt. Der dadurch verursachte Rauch breitete sich in der Wohnung und im Treppenhaus des Mehrparteienhauses am Nordring in Kamen aus. Als die Feuerwehr eintraf, hatte der 38-Jährige den Brand bereits gelöscht.

Es wurde niemand verletzt. Der Nordring musste während des Einsatzes für gut 30 Minuten gesperrt werden.

Kreispolizeibehörde Unna


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer