08.06.2020 01:12

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehr rettet Person aus brennender Wohnung

Durch Rauchgase wurden in der Nacht zwei Personen in der Nordstadt verletzt. Beide Verletzten wurden zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht.

Die Alarmierung erreichte die Einsatzleitstelle der Feuerwehr am Montag um 01:12 Uhr. Mit zwei Löschzügen rückten die Brandschützer daraufhin zur Alsenstraße in der nördlichen Innenstadt aus. Am Einsatzort eingetroffen, befand sich noch eine Person in der brennenden Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Schwarzer Rauch drang aus dem Fenster des Raumes, in welchem sich der 69-jährige Mann zu diesem Zeitpunkt noch aufhielt. Sofort wurden durch die Einsatzkräfte unter dem Fenster ein Sprungpolster aufgebaut, die Drehleiter in Stellung gebracht und parallel eine Atemschutzstaffel über das Treppenhaus zur Menschenrettung eingesetzt. Über die Drehleiter konnte der Mann schließlich aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die eingesetzten Kräfte im Gebäude konnten daraufhin das Feuer in der Wohnung löschen und eine weitere Brandausbreitung verhindern.

Im weiteren Verlauf wurden weitere Bewohner des Gebäudes vorsorglich von einem Notarzt untersucht. Eine 30-jährige Frau hatte, vermutlich durch eine Rauchausbreitung in das Treppenhaus, ebenfalls einige Brandgase eingeatmet, so dass auch sie zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht wurde. Für die anderen Personen (drei Männer und ein Kind) war keine weitere Behandlung erforderlich.

Mit 40 Einsatzkräften waren die Feuerwachen 1 (Mitte), 2 (Eving) und der Rettunsgdienst im Einsatz. In Bereitstellung standen weitere Einheiten der Löschgruppe 29 (Deusen) an ihrem Gerätehaus.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer