07.06.2020 20:00

Düren Düren

Nordrhein-Westfalen

Lagerfeuer löst Dachstuhlbrand in Werkstatt aus

Um etwa 20 Uhr meldete eine Anwohnerin in der Südstraße Rauch aus dem Dach einer Werkstatt. Umgehend entsandte die Leitstelle des Kreises Düren mit dem Stichwort Brand 2 "Dachstuhlbrand" mehrere hauptamtliche, sowie ehrenamtliche Einheiten der Feuerwehr Düren. Bei Eintreffen am Einsatzort erhöhte der diensthabende Einsatzleiter aufgrund der Rauchentwicklung und dem Flammenschein auf das nächst höhere Alarmstichwort.

Vor Ort brannte aufgrund eines neben dem Gebäude angezündeten Lagerfeuers der angrenzende Dachstuhl. Sofort wurde das Feuer mit mehreren Löschrohren, sowie einem Wenderohr aus der Drehleiter, bekämpft. Rasch stellte sich ein Löscherfolg aufgrund der eingeleiteten Maßnahmen ein, sodass nach 20 Minuten "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden konnte. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden Teile der Dachhaut geöffnet, um etwaige Glutnester abzulöschen. Verletzt wurde niemand. Jedoch wurde eine betroffene Person im Rettungswagen untersucht. Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache, der Einsatzleitdienst, der Löschzug Mitte, der Löschzug 3, der Löschzug 4, die Messeinheit des Kreises Düren aus Kreuzau und die Polizei. Die Feuerwehr hatte 87 Kräfte und insgesamt 19 Fahrzeuge im Einsatz. Gegen 21.45 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die letzten Kräfte einrücken.

Feuerwehr Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer