11.06.2020 00:52

Hamburg Heimfeld

Hamburg

Flammen am Fenster - Feuerwehr löscht Zimmerbrand in Wohn- und Geschäftshaus

In der Nacht meldeten Anwohner des Dampfschiffswegs im Stadtteil Heimfeld der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 ein Feuer in einem zweigeschossigen Geschäfts-gebäude. Die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Harburg stellten kurz darauf vor Ort fest, dass Polizeibeamte bereits sämtliche Bewohner des betreffenden sowie eines angrenzenden Gebäudes evakuiert hatten. Offene Flammen loderten aus zwei Fenstern im Obergeschoss. Ein Löschtrupp mit unabhängigem Atemschutz und einem C-Rohr ging sofort durch den Treppenraum vor und begann mit der Brandbekämpfung im Innenangriff. Zusammen mit den Kräften der Freiwilligen Feuerwehren Neuland und Rönneburg gelang es den ausgedehnten Zimmerbrand schnell zu löschen. Eine Bewohnerin mit Symptomen einer Rauchgasinhalation und Kreislaufbeschwerden wurde durch Notfallsanitäter rettungsdienstlich versorgt und anschließende mit einen Rettungswagen in eine nahegelegene Klink befördert. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten und Entrauchung des Gebäudes mit einem Druckbelüfter wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg vor Ort im Einsatz.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Hamburg: Wohn- und Geschäftshaus in Heimfeld brennt lichterloh

Aus dem ersten Obergeschoss des Hauses in Hamburg-Heimfeld schlugen Flammen aus dem Fenster. Anwohner evakuiert. Eine Bewohnerin wurde leicht verletzt.

Feuer in Hamburg: Flammen im ersten Stock â?? Frau verletzt in Klinik

Feuer in Hamburg: Bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus am Dampfschiffsweg ist in der Nacht zu Donnerstag eine Frau verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Bei ihr bestand der Verdacht einer möglichen ...

MOPO.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer