17.06.2020 04:23

Ennepetal Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Mittwoch, den 17.06.2020 wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einem Verkehrsunfall mit einer im Fahrzeug eingeklemmten Person, gegen 04.23 Uhr alarmiert. An der Einsatzstelle befand sich ein verunfallter PKW, welcher im Kurvenbereich der Hagenerstraße frontal in ein Stahlgeländer gefahren war. Der Fahrer des Fahrzeuges war durch die Wucht des Aufpralles schwer verletzt und im Fahrzeug massiv eingeklemmt. Während der Rettungsdienst die Medizinische Versorgung sicherstellte, wurde der Patient unter großem Aufwand mittels Hydraulischen Rettungsgeräten aus dem PKW befreit. Zeitgleich wurde der Brandschutz durch zwei voneinander unabhängigen Löschmitteln sichergestellt. Im Anschluss wurde der Patient bodengebunden in ein Krankenhaus mit Maximalversorgung transportiert. Nach der Rettung des Patienten musste das stark verformte Fahrzeug mit einer Seilwinde aus dem Stahlgeländer gezogen werden. Die Hagenerstr. musste für die Dauer des Einsatzes beidseitig gesperrt werden. Die Feuerwehr Ennepetal war mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug, einem Löschfahrzeug, einem Rüstwagen, einem Kommandowagen und einem Einsatzleitwagen, sowie zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte der Hauptwache und der Löschgruppe zwei eingesetzt. Die Einsatzstelle wurde um 06.47 Uhr an die Polizei übergeben.

Feuerwehr Ennepetal


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer