18.06.2020 13:47

Hamburg Neuengamme

Hamburg

Brennt Treibhaus und Schuppen an einem Reetdachhaus - Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde am Donnerstagmittag gegen 13:47 Uhr über den Notruf 112 ein Feuer im Bereich eines Schuppens im Neuengammer Hinterdeich in Hamburg Neuengamme gemeldet. Mehrere Anrufer berichteten, dass sich in unmittelbarer Nähe des Schuppens ein Reetdachhaus befand und das Feuer drohte darauf überzugreifen. Aufgrund dieser Erkenntnis wurde durch den Disponenten die Alarmstufe "Feuer, zwei Löschzüge" ausgelöst. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein Treibhaus und Schuppen mit einem abgestellten PKW mit den Außenmaßen 20 mal 30m angrenzend an ein Reetdachhaus in voller Ausdehnung brannte. Ein Übergreifen der Flammen stand unmittelbar bevor. Nur dem schnellen und konsequenten Einsatz von insgesamt vier C-Rohren durch Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz ist es zu verdanken, dass hier eine Brandausbreitung auf das reetgedeckte Gebäude in letzter Minute verhindert werden konnte. Die Wasserversorgung bereitete den Einsatzkräften in der Anfangsphase Schwierigkeiten, sodass hier etliche Schlauchlängen verlegt werden mussten um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben. Nach ca. einer Stunde konnte "Feuer aus" gemeldet werden, die Nachlöscharbeiten zogen sich längere Zeit hin. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle zur weiteren Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben. Im Laufe des Abends wird eine Nachkontrolle des Brandortes durch die Freiwillige Feuerwehr stattfinden.

Kräfte im Einsatz: zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, 4 Freiwillige Feuerwehren, ein B-Dienst, ein Bereichsführer, ein Umweltdienst, ein Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Atemschutz, ein diensthabender Pressesprecher. Insgesamt 45 Einsatzkräfte

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Gewächshäuser in Neuengamme durch Feuer zerstört

Bei dem Brand am Hinterdeich gingen auch ein Schuppen und ein VW Caddy in Flammen auf. Die Rauchwolke war noch in Bergedorf zu sehen.

Dichte Rauchsäule über Hamburg: Feuerwehr verhindert Gro�feuer im letzten Moment

Eine dichte Rauchsäule stand am Donnerstagnachmittag über den Vier- und Marschlande: Am Neuengammer Hinterdeich waren ein Schuppen und ein Gewächshaus in Brand geraten. Das Feuer wütete über mehrere Quadratmeter und drohte, auf ein nahegelegen

MOPO.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer