22.06.2020 18:43

Wenden Altenhof Olpe

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand in alter Gaststätte

Am gestrigen Abend um 18:43 Uhr ertönten die Sirenen im Ort Wenden. Die Kreisleitstelle Olpe alarmierte die Feuerwehr Wenden sowie den Führungsdienst nach Altenhof in die Marienstraße. Ein aufmerksamer Bürger hatte dort eine massive Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht beobachtet. Mit dem Stichwort Feuer 2 Menschenleben in Gefahr eilten die Kräfte zur Einsatzstelle.

Vor Ort konnte dann schnell Entwarnung geben werden. Die Entstandene Rauchentwicklung ist bei arbeiten entstanden. Die Bewohner des Hauses, der alten Gaststätte Schlimm, waren dabei einen alten Öltank zu zerteilen. Als das Auseinandertrennen mittels Winkelschleifer nicht zum gewünschten Erfolg führte, nutzten man dafür einen Schneidbrenner. Zwei Trupps gingen unter Atemschutz ins Gebäude vor und konnten jedoch kein Feuer finden. Die weiteren Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf Umfangreiche Lüftungsmaßnahmen. Die 4 Bewohner sind vorsorglichem vom Rettungsdienst des Kreises Olpe und dem Deutschen Roten Kreuz untersucht worden, konnten jedoch zuhause verbleiben. Die Polizei untersagte den Bewohner weitere Arbeiten an dem Öltank.

Die Feuerwehr, der Rettungsdienst des Kreises Olpe, das Deutsche Rote Kreuz OV Wenden und die Polizei waren mit 50 Einsatzkräften vor Ort.

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer