27.06.2020 18:20

Folmhusen Leer

Niedersachsen

Tierrettung

Der plötzliche Starkregen am Samstagabend und das Gewitter waren für ein kleines Kalb auf einem Bauernhof in Folmhusen wohl zu viele Eindrücke. Das Kalb riss aus und landete dann letztlich in einem Graben.

Augenschein konnte sich das Tier nicht mehr selber aus dieser Situation befreien, die Feuerwehr wurde zur Tierrettung alarmiert. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte sich das Kalb zunächst doch selber aus dem Graben befreien. Es ergriff dann aber erneut die Flucht. Erst über die Bundesstraße, dann durch ein Maisfeld. Auch dieser zweite Fluchtversuch endete dann aber in einem Graben.

Die Feuerwehrleute befreiten das Tier aus dieser Lage und übergaben es dann an den Landwirt. Das Kalb ist trotz der Strapazen wohlauf und konnte sich zurück auf dem Hof von seinem gefährlichen Ausflug erholen.

Feuerwehr Landkreis Leer

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Feuerwehr Folmhusen rettet Kälbchen

Die Freiwillige Feuerwehr Folmhusen hat am Sonnabend ein wenige Tage altes Kälbchen aus einem Wassergraben gerettet. Es war während des starken Regens ausgebüxt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer