27.06.2020 06:45

Nagold Calw

Baden-Württemberg

PKW-Brand in einem Autohaus - 150.000 Euro Sachschaden

Gegen 6:45 Uhr wurde am Samstagmorgen die Freiwillige Feuerwehr Nagold von der Integrierten Leitstelle Calw zu einem Großbrand alarmiert. Ein Autofahrer meldete zu diesem Zeitpunkt einen PKW-Brand im Gebäude eines Autohauses. Bereits wenig später trafen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Nagold am Einsatzort in der Iselshäuser Straße ein. Beim Eintreffen wurde eine starke Rauchentwicklung auf der gesamten Verkaufsfläche eines Autohauses festgestellt. Umgehend begann die Feuerwehr zwei angrenzende Wohnräume zu kontrollieren und mit der Brandbekämpfung im Innenraum der Verkaufsfläche. "In einem Wohnraum konnten wir vier Personen unverletzt und sicher ins Freie begleiten und die andere Wohnung war glücklicherweise unbewohnt", so Einsatzleiter Stadtbrandmeister Thomas Reiff. "Aufgrund der vorgefunden Einsatzlage wurde die Abteilung Iselshausen mit weiteren Atemschutzträgern sowie der DRK Bereitschaftsdienst Nagold-Wildberg an den Einsatzort gerufen", ergänzte Reiff.

Im Verkaufsraum brannte ein Fahrzeug sowie ausströmender Kraftstoff. Die Brandbekämpfung wurde mit einem C-Rohr bzw. einem Schaumrohr im Gebäude vorgenommen. Insgesamt waren drei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff eingesetzt. Von der Drehleiter aus wurde eine Erkundung der Dachhaut vorgenommen. Hier konnte glücklicherweise kein Übergreifen des Brandes auf das Gebäude festgestellt werden. Die Feuerwehr Nagold hatte den PKW-Brand schnell unter Kontrolle bringen können. Im Anschluss mussten jedoch umfangreiche Belüftungsmaßnahme in der mit 17 Fahrzeugen bestückten Ausstellungsfläche durchgeführt werden. Die Brandstelle wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Während des Einsatzes war die Iselshäuser Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Die Feuerwehren aus Nagold waren mit 34 Feuerwehrleuten und acht Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes Nagold-Wildberg war mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einer Besatzung vor Ort. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Nach ersten Schätzungen ist von einem Sachschaden von ca. 150.000 Euro auszugehen. Das Polizeirevier Nagold war mit zwei Beamten vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.


Am Samstagmorgen gegen 06:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Nagolder Autohaus gerufen. Dort war es aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache zum Brand eines in der Ausstellungshalle aufgestellten Pkw gekommen. Durch die hierdurch entstandene Hitze- und Rauchentwicklung wurden eine größere Anzahl weiterer Fahrzeuge beschädigt, so dass hier nach vorläufiger Schätzung ein Schaden von ca. 150 000 Euro entstanden sein könnte. Nach Abschluss der Löscharbeiten ist davon auszugehen, dass auch am Gebäude ein Schaden im sechsstelligen Bereich entstand. Die Feuerwehr Nagold war mit 30 Einsatzkräften vor Ort, das Polizeirevier Nagold war mit einer Streifenwagenbesatzung im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Polizeipräsidium Pforzheim


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer