27.06.2020 20:30

Osterstedt Rendsburg-Eckernförde

Schleswig-Holstein

Außergewöhnliche Rettung einer Kuh aus See in Gleisnähe

Samstagabend gegen 20.30 Uhr kam es zu einem außergewöhnlichen Einsatz auf der Bahnstrecke Heide nach Büsum in Osterstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Ein Lokführer hatte eine Kuh in einem See unmittelbar an den Gleisen gesehen und die Bundespolizei alarmiert.

Eine Streife der Bundespolizei wurde entsandt. Die Beamten konnte in einem See, der unmittelbar an die Gleise grenzte, eine Kuh sichten, die bis zum Bauch im Wasser stand. Zur Rettung des Tieres wurde die Feuerwehr Osterstedt angefordert.

Da die Böschung aufgrund des geringen Wasserstandes zu steil war, musste die Feuerwehr sich eine Rettungsmaßnahme überlegen. Mittels Trageriemen wurde die Kuh mit einem Teleskoplader aus dem Wasser gehoben.

Da man nicht wusste wie das Tier sich verhält wurde die Bahnstrecke durch die Bundespolizei gesperrt und ein Zug zurückgehalten. Dieser erhielt 30 Minuten Verspätung.

Die Rettung des Tieres gelang.

Bundespolizeiinspektion Flensburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer