29.06.2020 02:30

Witten Ennepe-Ruhr-Kreis

Nordrhein-Westfalen

Schwerer LKW Unfall auf der A44, Fahrer schwer verletzt

Zu einem LKW Alleinunfall rückten der Rüstzug der Berufsfeuerwehr und die Löscheinheit Stockum sowie die Löscheinheit Bommern heute Nacht gegen 2:30 Uhr aus.

Ein mit Lebensmitteln beladener Lastwagen war in Fahrtrichtung Bochum gegen einen Brückenpfeiler geprallt, dabei verletzte sich der Fahrer schwer, wurde aber nicht eingeklemmt.

Um den Verunglückten retten zu können, errichtete die Feuerwehr eine Plattform, die es ermöglichte den etwa 50jährigen schonend aus dem Führerhaus zu befreien. Danach konnte er vom Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus abtransportiert werden.

Die Wittener Wehr stellte den Brandschutz sicher und klemmte die Fahrzeugbatterien ab.

Durch den Unfall war der Fahrzeugtank des LKWs aufgerissen, die Einsatzkräfte dichteten den Tank provisorisch ab und pumpten ihn anschließend mit einer Kraftstoffpumpe leer.

Gegen 04:15 Uhr war der Einsatz der 23 Wehrleute beendet.

An derselben Brücke war es vor etwa zwei Jahren in der anderen Fahrtrichtung zu einem ähnlichen Unfall gekommen, damals kam der Fahrer dabei ums Leben.

Feuerwehr Witten


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer