02.07.2020 04:00

Bochum

Nordrhein-Westfalen

Gebäudebrand in der Innenstadt: Zehn Bewohner über Drehleiter der Feuerwehr gerettet

In der Nacht zu Donnerstag wurde durch mehrere Anrufer gegen 04:00 Uhr morgens ein Gebäudebrand in der Westhoffstraße in der Bochumer Innenstadt gemeldet, bei dem die Bewohner des Mehrparteienhauses durch Brandrauch in ihren Wohnungen gefährdet waren.

Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde umgehend die Menschenrettung eingeleitet, bei der insgesamt zehn Bewohner sowie zwei Katzen über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet und durch den Rettungsdienst versorgt wurden. Ein Bewohner konnte das Gebäude vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig verlassen.

Der Brand, der von Gegenständen im Keller ausging, konnte anschließend schnell gelöscht werden, während der verrauchte Treppenraum sowie die durch offene Türen, offene Fenster und altbaubedingte Undichtigkeiten verrauchten Wohnungen kontrolliert wurden.

Alle Bewohner konnten nach notärztlicher Sichtung leichtverletzt vor Ort belassen werden, sodass durch den Rettungsdienst kein Transport ins Krankenhaus notwendig war.

Vor Ort befanden sich insgesamt 70 Einsatzkräfte von den beiden Löschzügen der Feuerwache Innenstadt sowie Feuerwache Wattenscheid, der Löscheinheit Bochum-Mitte, der Führungsunterstützungseinheit, des Rettungsdienstes sowie der Leitenden Notärztin. Die Löscheinheiten Wattenscheid-Mitte, Höntrop, Eppendorf und Altenbochum wurden zur Besetzung der verwaisten Berufsfeuerwehrwachen alarmiert. Die Einsatzstelle wurde nach einer Einsatzdauer von rund zwei Stunden an die Polizei übergeben.

Feuerwehr Bochum


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer