28.06.2020 11:22

Essen Holthausen

Nordrhein-Westfalen

Wohnungsbrand - eine Person von der Feuerwehr gerettet

Am späten Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr Essen zu einem Wohnungsbrand im Schaffelhofer Weg in Holthausen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem siebengeschossigen Gebäude zu erkennen und nach Auskunft von Nachbarn wurde der etwa neunzigjährige Bewohner der Brandwohnung im 4. OG noch vermisst. Daraufhin wurden sofort zwei Trupps zur Menschenrettung und Brendbekämpfung in das Gebäude geschickt sowie eine Drehleiter auf der Rückseite in Stellung gebracht. Nach kurzer Suche wurde der gehbehinderte Mann in seinem Rollstuhl sitzend in der Wohnung gefunden und von Trupps der Freiwilligen und Berufsfeuerwehr ins Freie getragen und dem Rettungsdienst übergeben. Das eigentliche Feuer in einer Küchenzeile konnte daraufhin schnell gelöscht werden. Um eine Rauchausbreitung aus der Brandwohnung in das Gebäude zu minimieren, wurde ein mobiler Rauchschutzvorhang in die Wohnungseingangstür gehängt. Weitere Einsatzkräfte nahmen einen Hochleistungslüfter vor, um den Rauch aus der Brandwohnung herauszudrücken. Das restliche Gebäude wurde von Trupps kontrolliert, alle anderen Bewohner hatten es aber selbstständig verlassen oder konnten in ihren Wohnungen verbleiben. Nach den Lüftungsmaßnahmen konnten die restlichen Wohnungen des Gebäudes freigemessen und den Bewohnern übergeben werden. Die Feuerwehr Essen war mit Einsatzkräften der Wachen Burgaltendorf, Kupferdreh, Steele, Rüttenscheid, Kray und Mitte sowie mit der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehr Essen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer