04.07.2020 10:04

Bretten Karlsruhe

Baden-Württemberg

Feuerwehr kann schlimmeren Schaden in der Innenstadt verhindern

Am heutigen Samstagvormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bretten um 10:04 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Gebäude am Marktplatz alarmiert. Nach Auskunft von Zeugen kam es in dem betroffenen Gebäude zu einem lauten Knall und kurz drauf waren auch schon Flammen zu sehen. Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte wurde sodann auf Brand 4 erhöht, zumal sich auch der Rauch inzwischen verstärkte und weithin sichtbar war. Das Brandobjekt ist ein Mittelhaus der engen Bebauung des Brettener Marktplatzes.

Als eine der ersten Löschmaßnahme wurde über die Drehleiter, sowie über den weitläufigen Zugang im hinteren Bereich (hier befindet sich auch der Zugang) die Brandbekämpfung vorgenommen. Die erhoffte Wirkung wurde erreicht, so dass sich der Brand lediglich auf 2 Wohnungen im 1. Obergeschoss, sowie eine weitere Wohnung im zweiten Obergeschoss ausbreiten konnten. Weitere Räumlichkeiten wurde nur unwesentlich beschädigt. Das sich im Erdgeschoss befindliche Warengeschäft, sowie die Häuser links und rechts mussten lediglich belüftet werden. Die beiden stark betroffenen Wohnungen im 1. Obergeschoss sind unbewohnbar.

Insgesamt 6 Personen sind derzeit polizeilich in diesem Objekt, das als sog. Anschlussunterbringung seitens der Stadt Bretten genutzt wird, gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war von diesen Personen auch niemand mehr im Brandobjekt. Die Personen werden nun in anderen Unterkünften der Stadt Bretten vorübergehend untergebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Bretten war mit insgesamt 17 Fahrzeugen der Abteilungen Bretten, Gölshausen, Sprantal und Ruit mit 90 Mann unter der Leitung von Kommandant Oliver Haas im Einsatz. Die Leitung der ebenfalls alarmierten Führungsgruppe Bretten/Gölshausen hatte Markus Pferrer. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Bernd Molitor, sowie Oberbürgermeister Martin Wolf und Bürgermeister Michael Nöltner waren ebenfalls vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen. Der OrgL des Rettungsdienstes war Maximilian Gay, unterstützt wurde er von Jörg Klebsattel. Insgesamt waren 2 RTW, 1 NEF sowie der OrgL Rettungsdienst im Einsatz, das SEG eilte mit 3 Fahrzeugen (10 Einsatzkräfte) zum Marktplatz. 4 Streifen, der Leiter des Polizeireviers Bretten, Bernhard Brenner, sowie mehrere Kriminalbeamte, die noch im Laufe des Vormittags Ermittlungen aufgenommen haben, runden das Einsatzgeschehen ab. Zur genauen Entstehungsursache sowie Schadenshöhe können keine Angabe gemacht werden.

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe


Ein Wohn- und Geschäftshaus in der Brettener Innenstadt musste aufgrund eines Feuers am Samstagmorgen von der Feuerwehr gelöscht werden. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Es entstand jedoch Sachschaden von mindestens 200.000 Euro.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist einer der Bewohner des Hauses am Marktplatz für den Brand verantwortlich. Neben einem Ladengeschäft im Erdgeschoss werden zwei Stockwerke des Gebäudes als Anschlussunterbringung für Asylbewerber genutzt. Entsprechend den derzeit vorliegenden Erkenntnissen, unter anderem auch gemäß Zeugenaussagen, beschädigte einer der Bewohner mutwillig Inventar und Gegenstände in den Räumlichkeiten und legte gegen 10 Uhr vorsätzlich das Feuer. Der 32 Jahre alte Tatverdächtige aus Nigeria konnte anschließend zusammen mit einem weiteren Mitbewohner unverletzt das Gebäude verlassen. Er wurde noch vor Ort festgenommen.

Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Die Räume sind jedoch durch das Feuer und die Löscharbeiten nicht mehr nutzbar. Die Bewohner wurden von der Stadt Bretten anderweitig untergebracht.

Der Beschuldigte soll am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Polizeipräsidium Karlsruhe

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Verdächtiger nach Brand in Wohn- und Geschäftsgebäude in Bretten festgenommen: Schaden im sechsstelligen Bereich - Region - Pforzheimer-Zeitung

Bretten. In einem Wohn- und Geschäftshaus am Brettener Marktplatz ist am Samstagvormittag ein Brand ausgebrochen, die Ursache für das Feuer galt ...

Pforzheimer Zeitung


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer