06.07.2020 16:37

München Untergiesing

Bayern

Kind in Isar-Au ordentlich versumpft

Zu verführerisch ist ein kleines Sumpfgebiet für die beiden Freunde gewesen, um es nicht ausgiebig zu erkunden. Doch einer der beiden 10-jährigen Buben hat den schlammigen Untergrund unterschätzt und versank darin fast bis zur Hüfte. Auch mit Hilfe seines Freundes war es ihm unmöglich sich aus dieser Situation zu befreien. Zwei Fußgängerinnen, die mit ihrem Hund spazieren waren, sahen die Jungs in der aussichtslosen Lage und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte staunten nicht schlecht über diesen Einsatz, auch wenn dem einen oder anderen Feuerwehrmann ein leichtes Schmunzeln in den Augen anzusehen war. Um das Gewicht der Helfer großflächig zu verteilen, wurden wie bei einer Eisrettung Leiterteile ausgelegt. So war es möglich das Kind mit Schaufeln zu befreien. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Um dem Buben den schweren Heimweg mit seinem Freund zu erleichtern, informierte der anwesende Einsatzleiter schonmal die Mutter über den bevorstehenden Waschgang.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer