07.07.2020 09:25

Bremen Ost

Bremen

Rauchentwicklung in Bremer Krankenhaus

Am 07.07.2020 um 09:25 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle über Notruf 112 ein Feueralarm auf einer Station im Hauptgebäude des Klinikums Bremen-Ost gemeldet. Aufgrund der Meldung und des besonderen Objektes wurden der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, der Leitende Notarzt sowie Kräfte der Feuer- und Rettungswachen 1, 2, 3, 4, 5 ,der Fernmeldedienst sowie die Freiwilligen Feuerwehren Bremen-Osterholz, Bremen-Lehesterdeich, Bremen-Burgdamm und Bremen-Schönebeck zur Einsatzstelle alarmiert. Das Großaufgebot der Feuerwehr umfasste insgesamt 65 Einsatzkräfte mit 19 Fahrzeugen.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte wurden sofort umfangreiche Erkundungsmaßnahmen auf den oberen Stationen, wo zur Zeit Umbau- und Renovierungsmaßnahmen stattfinden, durchgeführt. Da ein akuter Brandherd zunächst nicht zu lokalisieren war, kam auch eine Wärmebildkamera bzw. eine sogenannte Tunnelkamera zur Kontrolle von diversen Lüftungskanälen zum Einsatz. Parallel wurde durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Voralarm im Interdisziplinären Patientennachweissystem zur Information an alle Kliniken generiert. Gegen 11:23 Uhr konnte in einem Lüftungsschacht im 4.Obergeschoss des Klinikums ein Glutnest ausfindig gemacht werden. Zwei Patienten die sich in den betroffen Zimmern aufhielten, wurden nach Untersuchung in andere Räumlichkeiten untergebracht .Das Glutnest wurde schließlich nach aufwendiger Demontage des betroffenen Lüftungsschachtes mit Kleinlöschgerät abgelöscht. Die Kriminalpolizei hat die Ursachenermittlung übernommen.

Um 12:20 Uhr war der Einsatz beendet.

Feuerwehr Bremen


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer