09.07.2020 04:01

Dortmund

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand

Heute Morgen wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in die Kirchlinder Str. alarmiert. Dabei blieben alle Bewohner unverletzt.

Kurz nach 4 Uhr morgens wurde der Brand durch Anwohner festgestellt. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwehr fanden die meisten Bewohner bereits im Freien vor und sahen schnell, dass das Treppenhaus verraucht war. Zunächst wurde daher das Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit und auf weitere Personen kontrolliert. Anschließend begannen mehrere Trupps unter Atemschutz mit den Löscharbeiten im Keller. Nachdem das Feuer abgelöscht war, wurde das verbrannte Kellerinventar ins Freie geräumt und alle Bereiche ausgiebig belüftet.

Insgesamt wurden 23 Hausbewohner während des Einsatzes im Betreuungsbus der Feuerwehr rettungsdienstlich betreut, vier Bewohner verblieben in ihren Wohnungen und wurden dort betreut. Verletzt wurde keiner von ihnen. Die Bewohner konnten nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes gegen 6 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bodelschwingh (LZ21), der Feuerwachen 1 (Mitte), Feuerwache 5 (Marten), Feuerwache 9 (Mengede) und Feuerwache 8 (Eichlinghofen) sowie des Rettungsdienstes mit insgesamt 60 Personen.

Feuerwehr Dortmund


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer