09.07.2020 12:33

Iserlohn Märkischer Kreis

Nordrhein-Westfalen

Rauchentwicklung im Dachgeschoss

Am Donnerstag, um 12:33 Uhr, rückte die Feuerwehr Iserlohn zu einer Rauchentwicklung in die Weststraße aus. Im Dachgeschoss eines Hauses kam es nach Elektroarbeiten zu einem Entstehungsbrand. Die Melderin und zugleich Bewohnerin hatte vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen. Ein Trupp ging mit einem C-Rohr zur Erkundung in das Innere des Gebäudes vor. Nach dem die Drehleiter zu einem möglichen Außenangriff in Stellung gebracht wurde, sind darüber auch Teile des Daches geöffnet worden. Hier konnte der Brandherd lokalisiert werden. Es glimmten ca. 10 cm² eines Holzbalkens. Die Lüftungsmaßnahmen begrenzten sich auf eine natürliche Querlüftung. Mitarbeiter der Stadtwerke unterbrachen die Stromversorgung des Gebäudes. Die beruflichen Kräfte wurden durch die Löschgruppen der freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte und Iserlohner Heide unterstützt. Die Feuerwehr Iserlohn war mit 25 Einsatzkräften ca. 60 Minuten vor Ort im Einsatz.

Feuerwehr Iserlohn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer