10.07.2020 08:40

Kreuzau Stockheim Düren

Nordrhein-Westfalen

Austritt von brandfördenden Sauerstoff löst Feuerwehreinsatz aus!

Am 10.07.2020 wurde die Feuerwehr Kreuzau gegen 08:40 Uhr in die Ortslage Stockheim alarmiert.

Hier war es aus unbekannter Ursache zu einer Undichtigkeit an einer ca. 50 Liter fassenden Sauerstoffflasche eines Heimbeatmungsgerätes gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr trat der in der Flasche verflüssigte Sauerstoff unkontrolliert im gasförmigen Zustand aus der Flasche aus. Eine unbekannte Menge war bereits ausgetreten. Durch die Feuerwehr wurde umgehend die Rettung des sauerstoffpflichtigen Patienten und seiner Ehefrau aus der Wohnung veranlasst. Parallel zur Menschenrettung wurde ein dreifacher Löschangriff aufgebaut. Nach Abschluss der Menschenrettung und der Übergabe der beiden Bewohner an den Rettungsdienst, konnte von dem mit umluftunabhängigem Atemschutz eingesetzten Trupp noch die Katze aus dem Hause gerettet werden.

Im Anschluss wurde die defekte Sauerstoffflasche durch die Feuerwehr aus dem Gebäude ins freie verbracht, um diese dort kontrolliert weiter abströmen zu lassen. Das Wohnhaus konnte danach belüftet werden. Mittels Mehrgaswarngerät mit einer Sauerstoffzelle wurden anschließend noch Messungen im Wohngebäude durchgeführt.

Da noch ein Ersatzsauerstoffgerät vorhanden war, musste der betroffene Patient nicht ins Krankenhaus transportiert werden. Alle Bewohner konnten nach Abschluss des Einsatzes wieder wohlbehalten in Ihre eigenen vier Wände zurück.

Nach 1,5 Stunden konnte der Einsatz der für die 35 Kameradinnen und Kameraden vor Ort beendet werden.

Freiwillige Feuerwehr Kreuzau


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer